rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Donnerstag Februar 23, 2017
Home  //  GLENN HUGHES / STONE BROKEN
E-MailDruckenExportiere ICS

GLENN HUGHES / STONE BROKEN

Veranstaltung

Titel:
GLENN HUGHES / STONE BROKEN
Wann:
Mi, 22. Februar 2017, 20:00 Uhr
Wo:
Zeche Bochum - Bochum, NRW
Kategorie:
Konzerte
Eintritt:
VVK: 28,00 Euro zzgl. Geb.
Autor:
KatvanP

Beschreibung

GLENN HUGHES gehört zu den herausragendsten Rocksängern der vergangenen vier Dekaden. Er lieh unter anderem DEEP PURPLE und BLACK SABBATH seine unverwechselbare Stimme, danach hat der 65-jährige Hughes aber auch mit anderen Größen der Rockszene zusammengearbeitet. Seit 2004 verbrachte Hughes beispielsweise viel Zeit mit CHAD SMITH, dem Drummer der RED HOT CHILI PEPPERS. Immer, wenn Smith Zeit hat, trafen sich die beiden Im Studio und jammten. Dabei ist nun auch die neue Single „Heavy“ herausgekommen, ein absoluter Übersong und ein Muss für jeden Fan melodiösen Hardrocks. Zuletzt war GLENN HUGHES auch mit dem Bandprojekt BLACK COUNTRY COMMUNION sehr erfolgreich, bei dem er zusammen mit Gitarrenvirtuose JOE BONAMASSA, JASON BONHAM und DEREK SHERINIAN seinen einzigartigen Gesang und sein ausgefeiltes Bass-Spiel zum Besten gab. Nun ist Hughes wieder mal mit einem Soloalbum am Start. RESONATE heißt die Scheibe und wartet, neben dem bereits erwähnten „Heavy“, mit zehn weiteren Songperlen auf. Am 22.02. kommt der Alles- und Ausnahmekönner GLENN HUGHES für eine exklusive Clubshow in die Bochumer Zeche.


Veranstaltungsort

Standort:
Zeche Bochum - Webseite
Straße:
Prinz-Regent-Straße 50-60
Postleitzahl:
44795
Stadt:
Bochum
Bundesland:
NRW
Land:
Germany

Beschreibung

Die Zeche Bochum ist ein echter Klassiker (1981 eröffnet). So werden heutzutage kaum noch Clubs für Live-Musik gebaut. Eine lange Theke an der Seite, die immer schwer zugänglich ist, wenn es bei Konzerten voll ist, dafür eine amphitheaterartige Sitzfläche im Hintergrund und eine Empore, auf deren Treppe es stets zu voll ist. Sound und Sicht ist fast immer prima, Licht gibt es genug und im Kneipenbereich außerhalb der eigentlichen Konzerthalle wird das Geschehen auf der Bühne meist auf einen Fernseher übertragen. Auch hier wird häufig auf einen Bühnengraben verzichtet, so dass Front Row-Surfer hautnah dabei sind. Parkplätze gibt es wie Sand am Meer (großer Ascheplatz hinter der Zeche).