Deep Purple / Edguy

Die alten Herren von Deep Purple kamen in die mit rund 7000 Fans ordentlich gefüllte Oberhausen Arena, um vornehmlich Songs aus der Blackmore-Ära zu spielen, obwohl der gute Richie längst dem Hardrock abgeschworen hat und in Strumpfhosen herumrennt, während er mit seiner Frau Mittelaltermusik zelebriert. Gitarren-Legende Steve Morse ersetzt ihn aber spielend und auch der Rest der Oldies rockte tight und heftig - von Altersheim keine Spur. Ian Gillan gab am Mikro zudem ein weit bessere Figur als bei vielen Touren der vergangenen Jahre ab. Die hohen Töne bekommt er nicht mehr, das Charisma bleibt aber unschlagbar.

Als Vorband spielte Sänger Tobi Sammet mit seiner Band Edguy den Kasper und erheiterte das Auditorium unter anderem dadurch, dass er den Wendler ("Er ist sehr selbstbewusst. Mit dieser Stimme auf eine Bühne zu gehen...") mehrfach durch den Kakao zog. Musikalisch war aber auch alles tutti und Edguy heizten gut vor.

HIER gibt es die Fotos von DEEP PURPLE

und HIER seht Ihr EDGUY.

Für alle Fotos gilt: Copyright by Thorsten Seiffert. Jede Nutzung nur nach vorheriger Genehmigung!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.