Therion: Gothic Kabbalah

theriongothicEigentlich kann ich dem ganzen Gothic-Böse-Böse-Quatsch nicht viel abgewinnen, doch die neue Therion „Gothic Kabbalah" begeistert durch eine unglaubliche Stilvielfalt, die eben nicht nur im Rahmen des dunklen Genres bleibt. Therion-Gründer Christofer Johnsson (Gesang, Gitarre) hat es geschafft ein musikalisches Schwergewicht zwischen Gothicrock, bombastischen Heavy Metal, Death Metal und Progrock-Gehuddel a la Dream Theater zu entbinden. Mit seinen Kumpanen Mats Leven (Gesang), Kristian Niemann (Gitarre), Johan Niemann (Bass), Petter Karlsson (Schlagzeug) und den zusätzlichen Sängern Snowy Shaw und Karin Fjellander glänzt er auf epischen 15 Tracks. Schon das Titelstück „Gothic Kabbalah" ist ein echter Reißer, dem Tracks a la „The Falling Stone", „Chain Of Minerva" oder „Adulruna Redivivia" kaum nachstehen.

Stil: Gothic/Bombast-Metal

Fazit: Beste Therion-CD bisher

5von6

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.