Der Karton im Karton im Karton

ts-verschlagenes_passfotoHui, das war ein großer Karton, der vom Paketdienst vor meiner Haustür abgestellt wurde. Das machen die übrigens immer öfter, wenn keiner da ist und die Fahrer zu faul sind, beim Nachbarn zu klingeln. Gehören die Pakete eigentlich dann schon dem „Empfänger"? Oder kann man sich die einfach so wegnehmen? Egal, ich schweife ab. Ich schnaufte also tief durch, um den Koloss mit aller Kraft hochzuheben, aber Pustekuchen: Der Karton war leicht wie eine Feder. Was da wohl drin sein mochte? Ungeduldig „knackte" ich das mysteriöse Geflecht aus wirr verklebten Paketbändern. Im Karton war: ein Karton! Toll. Das gleiche Spiel noch einmal und im Karton aus dem Karton war: Genau! Ein kleinerer Karton, gefolgt von einem noch kleineren, in dem eine Plastikschutzhülle steckte, die den eigentlich Inhalt der Sendung beherbergte: eine Speicherkarte. Da wollte einer seine Kartonsammlung loswerden oder - und dieser Gedanke gefällt mir besser - der Absender war aus Russland und führt so die Tradition der ineinander schachtelbaren [[Matroschka]]-Puppen fort. Daswidanja!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.