Blaze Bayley im Piano: Viel mehr als "nur" Iron Maiden

Der ehemalige Iron Maiden-Sänger Blaze Bayley rockt am kommenden Samstag, 2. März, das Musiktheater Piano. Denn das Konzert im Rahmen der "Tour of the eagle spirit" Tour wurde vom Rockpalast in das Dortmunder Venue verlegt.

Der Frontmann wurde 1963 in Birmingham geboren und startete 1984 seine Musikkarriere mit der Band Wolfsbane. Nur ein paar Jahre später wurde er der Nachfolger von Iron Maiden Sänger Bruce Dickinson. Bis 1999 blieb Bayley Sänger bei der englischen Metal Band und nahm mit ihnen zwei Alben auf. Bayley die "Schuld" an den schwachen Verkäufen seiner beiden Gastspiele bei Iron Maiden zu geben, ist einfach und verkennt einige Wahrheiten. Eine ist, dass auch auf "Virtual XI" und "The X Factor" einige Klassiker der Maiden-Historie zu finden sind (The Clansman, Futureal, Sign of The Cross). Eine andere ist die, dass der Brite in der Anfangsphase seit seiner Emission bei der besten Band der Welt zwei herausragende Metalalben veröffentlicht hat. Warum auch diese nicht aus einer Nische kamen, bleibt rätselhaft, sind doch "Tenth Dimension" (2002) und "Silicon Messiah" (2000) zwei hervorragende Werke. Später toppt er diese mit der Sci-Fi-Rockoper "Infinite Entanglement" gar noch.

Bis heute hat er zehnAlben heraus gebracht. Das schwedische "Sweden Rock Magazine" wählte ihn 2018 auf Platz 67 der besten Sänger aller Zeiten. Zu seiner Recording- und Touring-Band gehören Chris Appleton (Gitarre), Martin McNee (Schlagzeug) und Karl Schramm (Bass) von der britischen Band Absolva. Im November 2018 veröffentlichte er sein jüngstes Album "December Wind".

Karten für das Konzert kosten 16 Euro. Einlass ist um 19 Uhr. Beginn ist um 20 Uhr.

Ein älteres Interview mit Blaz könnt Ihr HIER lesen!