Review: Rick Rubin – Kreativ: Die Kunst zu sein

5
(2)

Rick Rubin ist eine wahre Legende. Der grandiose Musikproduzent wurde am 10. März 1963 in Long Beach, New York, geboren. In den frühen 1980er Jahren gründete Rubin gemeinsam mit Russell Simmons das Plattenlabel Def Jam Recordings. Das Label spielte eine entscheidende Rolle bei der Popularisierung des Hip-Hop-Genres und der Einführung von Künstlern wie Run-D.M.C., Beastie Boys und LL Cool J. Rubin ist auch dafür bekannt, in verschiedenen Musikgenres erfolgreich zu sein.

Er hat mit Künstlern im Hip-Hop, Rock, Metal, Country und anderen Stilen zusammengearbeitet. Seine Fähigkeit, unterschiedliche künstlerische Visionen zu verstehen und zu unterstützen, zeichnet ihn aus. Er arbeitete unter anderem eng mit dem Country-Musiker Johnny Cash zusammen, um dessen Karriere in den späten 1990er Jahren und Anfang der 2000er Jahre wiederzubeleben. Die „American Recordings“-Reihe, die aus dieser Zusammenarbeit hervorging, wurde von Kritikern hoch gelobt und half Cash, ein neues Publikum zu erreichen.

Einflussreich und faszinierend

Rick Rubin hat nicht nur dazu beigetragen, einige der bekanntesten Alben der Musikgeschichte zu produzieren, sondern auch den Weg für eine neue Herangehensweise an die Musikproduktion geebnet. Sein Einfluss auf die Kreativbranche und seine Philosophie zur Kunst und Musik haben ihn zu einer inspirierenden Persönlichkeit gemacht.

Rick Rubin – (C) Robbie Fimmano

Sein Buch „Rick Rubin: Kreativ – die Kunst zu sein“ ist eine faszinierende Erkundung des Lebens und der Kreativität des vielleicht einflussreichsten Musikproduzenten unserer Zeit. Das Buch (hier als Hörbuch – wunderbar gelesen von Andreas Neumann) wirft einen tiefen Blick auf Rubins Karriere, seine Arbeitsweise und seine Philosophie zur Kunst und Kreativität.

Besonders beeindruckend ist die Art und Weise, wie das Buch Rubins Herangehensweise an die Musikproduktion beleuchtet. Rubin ist bekannt dafür, Künstlern Freiheit zu lassen und eine minimalistische, von der Essenz befreite Produktion anzustreben. Das Buch enthüllt seine Denkweise, die oft darauf abzielt, das Wesentliche einer Aufnahme einzufangen und unnötigen Schnickschnack zu vermeiden. Diese Herangehensweise hat zahlreiche bahnbrechende Alben hervorgebracht und zeigt, wie wichtig es ist, den Künstlern Raum zur Entfaltung zu geben.

Intuition und Authentizität

Ein weiterer bemerkenswerter Aspekt des Buches ist seine Betonung der Bedeutung von Intuition und Authentizität. Rubin glaubt daran, dass wahre Kreativität aus dem Inneren kommt und dass es entscheidend ist, sich selbst treu zu bleiben, anstatt Trends zu folgen. Diese Idee wird durch Anekdoten aus Rubins Leben und Gesprächen mit den Künstlern, mit denen er gearbeitet hat, veranschaulicht.

Dabei geht das Buch in einigen Abschnitten sehr in die Tiefe geht und behandelt spannende technische Aspekte der Musikproduktion.

Unter Strich ist „Rick Rubin: Kreativ – die Kunst zu sein“ eine lohnenswerte Lektüre für Musikliebhaber, Kreative und alle, die sich für den kreativen Prozess interessieren. Es bietet einen inspirierenden Blick auf einen Mann, der die Musikindustrie maßgeblich geprägt hat, und lädt dazu ein, über die tieferen Aspekte der Kunst und Kreativität nachzudenken. Hinweis: Es wird durchweg gegendert, was an manchen Stellen den Hörfluss stören kann.

Es könnte so gut sein… zum jetzigen Zeitpunkt bietet Taxi Life aber eine zwiespältige Spiel-Erfahrung.

Print Friendly, PDF & Email

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

You May Also Like